Samstag, 14. Juni 2014

Kissenschlacht - rundes Füllkissen nähen.

Für die runden Häkelkissen braucht man auch ein Innenleben und oft bekommt man nicht die richtige Größe oder gar keine ;o)) Ich zeige euch heute mal wie man sich immer das richtige runde Füllkissen ganz einfach machen kann.

Hier beschreibe ich mal ein Kissen in der Größe von 46 cm Durchmesser, ihr könnt die Kissen aber auch kleiner machen oder wenn ihr sie größer braucht, müsstet ihr euch einen Inlettstoff besorgen in der passenden Größe oder ein größeres fertiges Füllkissen kaufen.

Ich kaufe mir beim Möbelschweden Füllkissen in der Größe 60 x 50 cm für die hier beschriebenen Innenkissen. Die gibt es in der Bettenabteilung ab ca. 0,99 Cent.

Kissen in der Größe 50 x 50 cm gibt es gleich fertig zu kaufen, falls ihr ein Quadratisches Kissen machen wollt, ich entdecke die immer wo es die Zierpolsterhüllen gibt ;o))
Die Füllkissen sind gerollt, was total fein ist, so brauchen sie weniger Platz ;o)) und sehen dann ausgepackt so aus.

Als erstes zeichnen wir uns mit dem Zirkel einen Kreis auf Papier als Schablone für unsere Kissen.  Bei einem Kissen von 46 cm wird der Zirkel auf  23 cm eingestellt.

Als nächstes wird das Kissen auf einer kurzen Seite ganz knapp aufgeschnitten, einfach den Rand abschneiden, die Fülle rausnehmen und die Kissenhülle umdrehen.
Dann legen wir die Kissenhülle flach auf den Tisch und legen unsere Schablone drauf, ihr könnt die Schablone aufstecken, wenn ihr Gewichte habt beschweren, so wie ich das mit meinen Steinen mache ;o))
 Und mit Schneiderkreide nachzeichnen....
... und dann mit Stecknadeln die beiden Stoffteile zusammen stecken. Ich mach das innerhalb der Linie, dann braucht man während des Nähens die Stecknadeln nicht rausnehmen...
Dann wird genau auf der aufgezeichneten Linie die Runde genäht, dabei die Wendeöffnung offen lassen. Die Stopf- oder Wendeöffnung sollte so groß sein, dass man das Kissen leicht umdrehen und wieder befüllen kann.
Als nächstes wird das Kissen ausgeschnitten mit ca. 1 cm Nahtzugabe und dann das Kissen wenden. Bei diesem Stoff braucht man nicht zu versäubern, das Gewebe trennt sich nicht auf, wenn ihr einen richtigen Inlettstoff verwendet, dann sollte man jetzt nochmal versäubern nach dem Zuschneiden.
Das Kissen füllen.
Stopf- bzw. Wendeöffnung mit Stecknadeln zusammen stecken.
Dann mit der Maschine ganz knappkantig zusteppen oder von Hand zunähen mit einem Leiter-, bzw. Polsterstich.
Und schon ist es fertig unser rundes Füllkissen ;o)) Viel Spaß beim Nacharbeiten.

Das ist ein Teil der großen Kissenschlacht die es demnächst noch zu entdecken gibt, weil unsere Kissen brauchen ja auch was zum Anziehen..... Es gibt auch wieder ein neues Label wo ihr dann alles was dazu gehört findet, es heißt Kissenschlacht ;o))


Anleitung Rundes Füllkissen nähen  

Als neue Leserin darf ich heute ganz lich Martina begrüßen. Es freut mich, dass du zu mir gefunden hast, ich wünsch dir eine schöne Zeit bei mir am Blog.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende

Liebe Grüßle


ps.: Mein Regentanz wirkt immer noch *hihi*

24 Kommentare

  1. Hei super! Danke schön für die Anleitung. Sag mal, wie bindet man ein pdf-Datei in den Blog oder Homepage ein? Weisst Du da auch so gut Bescheid?
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Milena,

    ich stelle die PDF-Datei auf unseren Server und lege auf das PDF-Bildchen einen Link zur Datei.

    Ich werde euch demnächst mal eine Anleitung dazu machen, es ist nichts dabei.

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mela,
    perfekte Anleitung....da kann ja überhaupt nichts mehr schief gehen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut! Ich benutze diese Kissen auch immer, um mir "passende" Kissen zu Nähen, aber auch ganz oft verwende ich nur das Innenleben. Die beste Stopfwatte, die ich kenne....
    Herzlich, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mela,
    sehr schön, ich werde nämlich immer ganz kirre auf der Suche nach runden Innenkissen, die Idee ist toll, ich denke selbst wenn ich nicht wirklich gut nähen kann, wird mir das sicher nach deiner Anleitung gelingen (da kann das Reserl sicher auch ein bisserl pfuschen, sicher muss man nicht so ganz exakt auf der Linie entlang nähen, oder?)
    Danke für den Tipp und die Idee.
    Hier ist es von den Temperaturen super, endlich nur noch knapp über 20 Grad :-)) hab es schön am Wochenende
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mela,
    was für wundervolle Anleitung, du bist einfach klasse ;o)!!!! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  7. GENIAL! Liebe Mela, meine Inletprobleme sind hiermit gelöst! :-D Vielen Dank und ich bin gespannt auf mehr!
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee, liebe Mela, danke dafür ... und natürlich für die tolle Anleitung!!!

    GLG
    Helga

    PS: Und da heißt es immer (gerade jetzt sowieso), dass das Runde ins Eckige muss, dabei muss doch das Eckige ins Runde ... ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mela,
    das ist wirklich genial einfach. Danke für die Anleitung! Denn ich habe auch noch nie *mal eben so* runde Innenkissen gefunden.
    Einen lieben Gruß ins Wochenende schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Mela!

    Das ist eine tolle Anleitung!

    Und Kissen kann ich nähen, zumindest eckige, wenn ich schon nicht häkeln kann... . :-)
    Allerdings wirst Du sicher eines häkeln...dann staune ich wieder, und träume davon...eines Tages...! :-)

    Ein wunderbares Wochenende wünsche ich Dir!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  11. SCHNAAAACKI... mei gscheide
    ES gibt echt koane RUNDEN KIssen zum KAFFA..
    MEI guat DAS i di hob,,,, gggg
    und de STOANA host ah scho umhäkelt,,, FREU;;; freu,,,
    SCHICK da ah BUSSALE ins OBERLAND;;
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Mela,

    super gut erklärt Deine Anleitung, war heute auch schon wieder auf Füllmaterialsuche - aber am besten und günstigsten sind die vom blau/ gelben Schweden!
    Die Steine zum Schnitt beschweren sind super schön - hast sie wohl selbst umhäkelt!?
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab auch schon mal auf diese Art ein rundes Füllkissen genäht. Deine Anleitung ist super gemacht, das wird vielen sicher helfen.
    Runde Inletkissen gibts anscheinend nirgends zu kaufen. Deine Steine gefallen mir immer wieder gut!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Mhm, ich bin da bissel faul und nähe das Kissen gleich aus dem Bezugsstoff, dann kann man alles komplett waschen. Aber deine Idee muß ich mir merken!

    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Mela,
    und schon wieder hast Du Dir sooo viel Mühe mit der Anleitung gemacht. Hut ab !!! Vielen lieben Dank dafür.
    Bei uns ist die Hitze jetzt auch weg...leider dafür nun etwas zu kühl geworden :-(
    Allerliebste Grüsse und einen schönen Sonntag wünsch ich Dir.
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. genial Mela. Bin schon auf die Kissenhülle gespannt, da wirst bestimmt was ganz besonderes wieder zaubern oder?

    LG von S'ylvia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo meine liebe Mela,
    da habe ich ja während meines Urlaubs einiges von Dir verpasst und muss es jetzt ganz schnell nachholen/-lesen.
    Warst wieder fleißig und, und, und....
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Mela,
    dankeschön für diese tolle Anleitung. Jetzt macht mir das Nähen von Rundkissen-Hüllen wieder Freude!
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. liebe Mela, tolle Anleitung.!!!

    so aufwändig mache ich es bisher nicht, ich schiebe alles zur Mitte und nähe die Ecken nur ab :o( dann geht´s auch aber so sieht es natürlich viiiel ordentlicher aus ;O)
    schön!!! Werde diese Woche auch noch Rundkissen nähen.. dann mach ich es so wie du beschreibst.Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  20. hallo liebe Mela,

    so hatte ich auch schon mal ein größeres rundes Kisseninlet genäht - geht doch flottimotti, oder? Und ist recht kostengünstig obendrein:-)))

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Mela,

    Deine Idee kommt mir wie gerufen!!! Ich näh gerade runde Kissenhüllen und brauche DRINGEND runde Innenkissen... aber auf DIE Idee bin ich noch nicht gekommen *Hand-vor-die-Stirn-hau* Diese I..A- Innenkissen hab ich auf Vorrat gebunkert, das Innenleben nehme ich immer zum Befüllen von Eulen und Co... :-)
    Vielen Dank, daß Du mich von der Leitung geschubst hast, auf der ich wohl ziemlich lange stand ;-)

    LIebste Grüsse und ein wunderbares Wochenende,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Mela, herzlichen Dank für die super tolle Anleitung, sieht wirklich fantastisch aus.
    Liebe Grüsse schickt Dir Bea

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Mela, aaaaaaaaaah soooooooooooo trickst man solche Polsterln!!!! ;o)) Ich hab mich auch schon öfter gefragt, wo denn immer die perfekten Innenkissen zu den eher ausgefalleneren Überzügen herkommen...
    Sehr amüsiert hab ich mich auch über dein Mundartgedicht! Ich kann dich übrigens gut verstehen (nicht nur sprachlich ;o)) - für mich ist extreme Hitze auch ein Graus... Furchtbar, da würd ich mich am liebsten in den Kühlschrank hocken!
    Alles Liebe und ein schönes (aber nicht zuuuu heißes) Sommer-Weekend, Traude

    AntwortenLöschen
  24. das ist ja eine praktische Anleitung - hab nämlich auch schon eine Rundkissenhülle gehäkelt - aber kein Inlet das passt - nun kann ich dank deiner Hilfe eines selber machen ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela