Sonntag, 12. Januar 2014

Ich bin die Ribbelqueen

Es war einmal ein Mägdelein, das wollte eine neue Robe,
bei 25 cm kam die erste Anprobe,
dann stellte das Mägdelein fest,
bei ihrem ersten Körpertest,
das Ding das zieht so fest zusammen,
das passt nicht, ich glaub ich muss nochmal anfangen,
es zog sich 10 cm zurück,das gute Stück 
und hinterließ vorne dann eine 15 cm Lück,
so trennte (ribbelte) sie ganz brav und schnell auf die ganze Strickerei,
und alles fing wieder von vorne an, Stella Nummer zwei....
Es hätt ja gepasst die Maschenprobe,
doch je länger wird die Robe,
desto mehr zieht sie sich zusammen,
und tut dann nicht mehr rundherum langen ;o))))
Jetzt nimmt die kleine Maid eine Nadelstärke mehr,
vielleicht zieht es dann nicht mehr so sehr.....

Passiert gestern Abends so gegen Acht,
da wurde alles wieder auf Anfang gebracht ;o)))
Wie ihr seht,
es auch mir so geht ;o))

Im Äuglein eine Träne und ich könnt mir in den Poppes beißen,
aber ich bin ja braves Mädel und tu mich zusammenreißen,
fang  halt wieder von vorne an,
auch wenn ich aufgetrennte Wolle nicht leiden kann.....


Als neue Leserinnen möchte ich heute ganz  lich begrüßen
Suserl, kippys so mature  und Fratzi's Bastelseite
Ich freu mich, dass ihr zu mir gefunden habt und wünsche euch eine nette Zeit auf meinem Blog.

Ich wünsch euch allen einen schönen Sonntag

Liebe Grüßle

30 Kommentare

  1. Schön, dass du trotzdem deinen Humor nicht verloren hast und noch so ein herrliches Gedicht darüber schreiben kannst!
    Ich wünsch dir für den zweiten Versuch gutes Gelingen und am Ende eine schicke passende Stella!
    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag!
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Mela mußt nicht traurig sein, wenn auch die "Stella" ist zu klein. Trenne sie halt wieder auf, nimm' "große" Nadeln und reiß' Dich zusammen, dann wird sie auch bald 'rundrum langen. Wische schnell die Tränen weg, fang' ganz neu an und alles geht ganz schnell vom Fleck!!!!!
    Viel Glück beim erneuten Versuch; glaub' mir, es wird ein ganz tolles Tuch!
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Oh arme Mela! Das wäre mein Horror... endlich gestrickt und dann wieder aufziehen! Viel Erfolg bei dem zweiten Versuch! Ich denke, ich werd's am Freitag bewundern können, oder?

    Liebe Grüße... Heike ... nur noch 5x schlafen!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mela,

    ich glaube, da hast Du wieder vielen aus der Seele gesprochen... argh! Wenn ich mich so zurückerinnere an meine Strickzeiten... das kenne ich!!! ;o(
    Dein Post war aber so nett geschrieben, dass ich ganz sicher bin, der "Schaden" ist schnell behoben. :o)

    Liebe Grüße & schönen Sonntag
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, du warst schon so schön weit mit deiner Stella ... voll klasse wie du das machst, gute Stricker sind auch Ribbel"künstler". So wird das Teil dann wirklich so, wie du es haben willst. Bin auf die Fortsetzung sehr gespannt.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  6. Ach je, das tut mir leid!
    Ribbeln ist immer blöd, aber du hast das so schön geschrieben, dass ich lächeln muß. :)
    Besser jetzt, als fertig und dann... in der Ecke ladet oder Schlimmeres.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mela-Ribbelqueen,

    was Dir passiert ist, ist nicht schön!
    So musstest Du - man mags kaum sagen -
    dem Strickstück wieder an den Kragen.
    Masche um Masche, Knäul um Knäul,
    das aufzuribbeln ist ein Gräul.
    Doch nun von vorn mit viel Geschick
    und schon konmt auch das Glück zurück.
    Damit wir sehn zum Wochenende
    nen Schal, sooo schön, dass er uns blende ... :o))

    Ganz liebe Grüße gehn an Dich zurück
    von Helga, voll Mitgefühl für's Missgeschick

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie ärgerlich! Jetzt drück ich dir die Daumen, dass es nun klappt!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ach Mela, wie ärgerlich!
    Aber lieber jetzt, als wenn du fertig bist!
    Viel Strickfreude trotzdem!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie ärgerlich. Aber du nimmst es mit Humor. Toll!! Viel Glück für die zweite Runde.

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Oh weh Du Ärmste ......aber das passiert uns allen mal.
    Wünsche Dir einen schönen Rest Sonntag
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Oh du Arme! Das tut mir schrecklich leid, hab in den letzten Tagen dein Werk schon bewundert und nun muss ich das lesen! Aber dieses Mal klappt es sicher ganz ganz toll! Ich drücke dir die Daumen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein! Mir blutet das Herz. Da hätt ich schon alles in die Ecke gefeuert. Was aber auch dran liegt das ich nicht stricken kann und mag ;)
    Ich drück die Däumchen für den nächsten Versuch!
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  14. Oh das ist immer doof, aber zum Glück Hast du es gemerkt nochmal auf Anfang ich drück die Däumchen das es diesmal gut geht

    AntwortenLöschen
  15. Ach, du Ärmste!
    Ich bewundere immer, wenn man von vorne anfängt und das Werk nicht als Ufo in irgendeiner Ecke landet!
    Viel Glück diesmal!
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  16. Oh nein Mela, mein Herz blutet mit. Da würde *frau* am liebsten aus der Haut fahren! Aber ich finde es trotzdem super, dass Du afribbelst. Weiter stricken ist keine Lösung, weil das Drum am Ende ja doch nicht passt. Also Augen zu und durch! Am Freitag gibts einen Trösteknuddler!
    Liebe Grüße und Bussi
    Plüschi

    AntwortenLöschen
  17. Diesmal klappt es sicher! Ich finde ribbeln scheußlich - aber manchmal ist es die einzig richtige Wahl.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  18. ach du armes Söckchen......ich kenn das und das hilft einfach nur auftrennen, auch wenns weh tut....

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Mela, getreu dem Motto "Der Weg ist das Ziel" hab ich sicher schon öfters aufgetrennt als fertigbekommen. So ist das leider, auch wenn's ärgerlich ist. Bei Deiner Strick-Geschwindigkeit hast Du's bald wieder geschafft. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  20. Oh Mela, wie blöd! :-O Ich hoffe du hast jetzt den richtigen Dreh und dass es jetzt passt. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Mela,
    na hoffentlich passt es jetzt mit den dickeren Nadeln. Das Muster ist wunderschön. Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  22. Ach Mela....das macht keinen Spaß, aber besser als wenn es am ende nicht passt! Also auf ein Neues. Die Farbe ist wunderschön!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Danke für deine nette Begrüßung!
    Hab eben Tränen gelacht bei deinem Gedichterl!

    Bin ja schon gespannt, wie es weitergeht :-))))))
    Viel Erfolg!

    Wünsch dir eine schöne Woche,
    herzliche Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  24. Du bist aber tapfer ... das macht mich ja schon beim Lesen traurig. Ich hasse das Auftrennen. Halte durch! LG von Andrea

    AntwortenLöschen
  25. Oh je, ich leide mit die liebe Mela. Aber du hast ja Turbonadeln, da holst du das bestimmt schnell wieder auf.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  26. Dichten kannst du auch noch? Ich habe mich sehr amüsiert mit deinem Gedicht. Ach, aufribbeln ist nicht schön - aber ich denke, es lohnt sich! Du holst das bestimmt ganz schnell wieder auf! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  27. aufribbeln ist schon ärgerlich - aber wenns nicht passt nutzt's leider nichts ;-( Hoffe du bist nicht zu lange traurig und es wird beim 2. Anlauf passen ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Mela,

    oh oh oh das tut wirklich weh, aber wenns nicht passt dann hilft ja alles nix und Du willst es ja auch anziehen und Dich wohlfühlen. Ich wünsch Dir frohes nadeln.

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  29. Oh Mela, ist das ärgerlich. Aber besser gleich ribbeln, als zu hoffen, das das fertige Teil doch passt.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela