Donnerstag, 12. September 2013

Die Mäntel der Kürbisse Teil 2

Heute geht es weiter mit den Mänteln für die Kürbisse.

Wir häkeln kleine Grannyecken und verbinden diese nach jedem Teil mit der letzten Reihe mit dem vorigen Teil der letzten Reihe. Insgesamt pro Kürbis sind das 16 Teile die miteinander verbunden werden.

Schema für die Teile

Es werden 2 Luftmaschen gehäkelt, dann wird mit einer Kettmasche das Eck in das Eck gehängt. Dann wieder 2 Luftmaschen und retour in das erste Teil so wie in der Musterzeichnung angegeben. Es wird praktisch die letzte Reihe gehäkelt und gleichzeitig mit dem vorherigen Teil (Deckchen) zusammen gearbeitet.
So wird jetzt Teil an Teil drangehängt.
Bei 2 (1) und 3 (2) Teil wird eine Seite drangehängt (siehe Bilder oben), beim 4 (3)Teil werden dann zwei Seiten angehängt. Die letzte  Reihe wird dann immer fertig gehäkelt  so wie im Schema des Grannys eingezeichnet.

Das ist die oberste Reihe, Bilder großer Kürbis
Das ist die oberste Reihe, Bilder kleiner Kürbis
Dann geht es weiter mit der zweiten Reihe, die den Kürbiskörper umrundet.
Es wird wieder jedes Teil drangehängt, hier werden immer zwei Seiten an die vorherige Runde von den 4 Teilen gehängt.
Beim 3.ten Teil der zweiten Runde, geht es um die Ecke mit dem Anhängen, lasst euch nicht irritieren, weil es jetzt eine richtige Ecke gibt.
Hier könnt ihr die Ecke sehen.
Die zieht sich am Kürbiskörper dann aber glatt, es legt sich schön in die Runde.
So wird jetzt Teil für Teil drangearbeitet.
bis die Runde geschlossen ist.
Unbedingt jetzt  mal alle Fäden vernähen, sonst tut ihr euch später schwer.

Jetzt wird das erste Teil vom Boden angesetzt. Den Faden vom Fadenanfang gleich vernähen, dann an die mittlere Reihe anhäkeln.
Es zieht sich jetzt etwas beim Anhäkeln der zweiten Seite, keine Bange, das passt so, weil jetzt wird es ja wieder kleiner und die Teile ziehen sich dann schön um den Kürbiskörper.
So sieht es aus, wenn das erste Teil dran ist, wie ihr sehen könnt man sieht nichts mehr von dem vorherigen ziehen des Teiles.
Das nächste Teil wird jetzt an 3 Seiten angehängt.
Das 3e Teil vom Boden wird ebenfalls an 3 Seiten angehängt, ich habe euch hier mal wieder Linien eingezeichnet damit ihr sehen könnt wie das gemeint ist mit den 3 Seiten.
So sieht es dann nach 3 Teilen aus.
Jetzt kommt der 4e Teil der wird an 4 Seiten angehängt. Ich habe euch wieder die Linien eingezeichnet damit ihr sehen könnt wie das Teil rein gehört.
Hier Schritt für Schritt, jede Seite einzeln, damit ihr es besser nachvollziehen könnt.
Es wird gleich mit den ersten Luftmaschen begonnen, die Teile aneinander zu hängen. Sozusagen wird vor der Ecke schon das erste Mal zusammen gehängt.
Hier ist, dann die zweite Seite drangehäkelt.
Jetzt die 3e Seite
Und mit der letzten Seite ist der Kürbis dann komplett geschlossen.
Vernäht die Fäden beim Boden immer gleich, weil je weiter geschlossen wird, desto schwerer tut ihr euch beim Vernähen, so bleibt am Schluss nurmehr 1 Faden über der noch zu vernähen ist.

In der PDF-Datei sind beide Anleitungen für die Grannys dabei. Solltet ihr sehr locker häkeln, dann verwendet eine 1,75 Nadel, dann werden die Deckchen etwas kleiner, dass sie genau drauf passen.

Falls ihr Fragen habt, dann her damit, denen die schon Grannydecken gemacht haben, sollte das Zusammenhäkeln ja nicht fremd sein, nur  dass wir hier gleich jedes Teil an jedes Teil häkeln, weil wir nur mit einer Farbe vom Garn arbeiten.


Anleitung Kürbis Teil 2 

Heute begrüße ich ganz   lich Maike von Magenta Rot , Jeannette und Momama bei mir als neue Leserinnen. Ich freue mich, dass ihr zu mir gefunden habt.

Liebe Grüßle

13 Kommentare

  1. wieder mega super erklärt von dir ;-) In diesem Jahr werd ich wohl keinen schaffen, aber fürs nächste Jahr steht es jetzt auf der ToDo-Liste ;-)Im Moment sind hier deine Eulenstulpen gewünscht ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Mela, du Liebe,
    es hört sich alles so leicht an. Und viele sind jetzt am Häkeln. Ich würde gern wissen, wieviele Kürbisse nach deinem Muster entstehen.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe zwar nur Bahnhof:-), aber ich bin absolut begeistert...Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Mit Begeisterung verfolge ich Deine ausführlichen Anleitungen und denke an die Zeit, als ich selber noch unendlich viel gehandarbeitet und gebastelt habe.
    Herzliche Grüße Flo

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ne gute Idee, so könnte ich meine Grannymuster verarbeitet!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mela,
    ich hätte gar nicht gedacht, dass der Kürbis so groß wird! Da sind ja einige Grannys zu häkeln, aber stimmt, im Prinzip wie bei einer Decke oder Kissen.
    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mela,

    oh das hast Du toll erklärt. Das Muster gefällt mir auch sehr.♥ Ich suche bereits den passenden Stoff.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hey??! Jetzt aber mal langsam..... Soviele Grannys....
    Herzlichst
    yase
    Wo ist mein Häkelzeugs?

    AntwortenLöschen
  9. Mela du hast einfach geniale Ideen. Sag mal nähst oder spannst du noch STiche drüber die beim echten Kürbis auch so angedeutet sind?

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. WAHHHHH SOOO SCHEEN::: UND SOGAR MIT EKLÄRUNG:::UIII OB I DES KANN;;;DANKE für die NACHRICHT:: VOLLE nett::: BUSSAL::: BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. ach melalein....ich bin am schwelgen.....und was fürne mühe du dir gemacht hast....megadolles daaaaaaaaaanke...ich muss gleich mal meine todo rauskramen...
    liebe grüssers...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela