Freitag, 7. Juni 2013

Dosenklamotten

Ich hab ein Tattoo, ich hab aber mehr *ätsch*....
Ich habe es geschafft und die Dosen haben ihre Klamotten, heute mache ich es mal anders und ich zeige euch auch wie man es nicht machen sollte.  Ich muss euch das einfach zeigen, weil sonst glaubt mir das ja wieder mal keiner, wie es mir so geht. Es geht nicht immer alles glatt und das kann ich hier mal gut zeigen, weil ich immer fleissig Bilder gemacht habe. Einige Arbeitsschritte passen, aber das Ergebnis, da könnt man glatt graue Haare bekommen ;o)) Hoffentlich habt ihr etwas Zeit mitgebracht, setzt euch hin und schaut mal.
Als erstes wurde die Fischdose mit weißen Acryllack bemalt, ich habe 3 x drüber gestrichen, dann hat es komplett gedeckt, zwischendurch immer gut trocknen lassen.
Grafiken Ausdrucken, das Papier mit dem Druck in der Eintstellung Baumwolle bügeln (Baumwolle / Leinen ist bei mir die höchste Wärmestufe, glaube sonst 3 Punkte? - ohne Dampf ;o)). Dann so knapp wie es geht ausschneiden.
Jetzt werden die ausgeschnitten Grafiken mit Patio Paint auf die Dose aufgeklebt und überlackiert.
Etwas Patio Paint auf die Stelle wo die Grafik hin soll, dann die Grafik platzieren  die Ecken noch einstreichen und dann mit Patio Paint mal richtig drüber gehen, so wie bei der Serviettentechnik.
Na sauber, was ist jetzt los, das wird ja rosa, und auch, wenn es trocken ist rosa, rosa, rosa....
Schaut euch mal das Patio Paint am Pinsel an, das ist rosa... ich hasse rosa.

Okay, die Grafiken wieder runter gefummelt, mit Wasser nachgeholfen.... einige Zeit später... neue Grafiken auf einem dickeren Papier ausgedruckt, wieder gebügelt und das Ganze nochmal von vorne... immer wieder fest den Pinsel ausgewaschen, damit das rosa Patio Paint die Fliege macht und dann.... sieht gut aus, jetzt kann es trocknen,.... aber dann, mich trifft der Schlag ich habe vermutlich die rosarote Brille auf oder wie jetzt, wieder das Gleiche und da wo es nicht so rosa war, da war das Papier grau-weiß, passt gar nicht zur Acrylfarbe....
Muss ich jetzt wieder in die Badewanne?, schrubbst du jetzt nochmal an mir rum, ja wird nichts nützen, willst ja nicht rosa sein - ich bin ja schon hygienisch rein, besser gesagt steril, soviel wie du an mir rumschrubbst, ja halt mal still, versprech dir, das ist heute das letzte Mal.

... okay, wieder runter mit dem Ganzen, da habe ich ja jetzt schon Übung, ich brauche ein anderes Papier, eines das nicht so weiß ist, suche, suche und nochmals suche, ha eines gefunden. (Papier an die lackierte Dose halten, dann sieht man ob es mit der Farbe hin kommt).
Jetzt nochmal nachdenken, Grafiken ausdrucken, Papier mit dem Druck bügeln, nicht vergessen, immer fleißig den Pinsel auswaschen und los gehts.

Das Papier passt von der Farbe her, fast nix mehr rosa, ich glaube ich habe es geschafft und die Dose meint, super weil rosa geht gar nicht, wie schaut, dass denn aus. Okay, jetzt gut durchtrocknen lassen und dann nochmal über die ganze Dose mit dem farblosen Patio Paint drüber lackieren.
Ein kleiner Rundumblick, die Dose und ich sind zufrieden, Gott sei Dank, da hören wir hinter uns die volle Schreierei, wieso bekam die Dose jetzt Tattoos, ich habe mir ja ein Ganzkörpertattoo ausgesucht, sie wollte doch Lack. Sagt die fertige Dose, typisch Frau, man kann ihr nichts Recht machen.
Ich glaub, da bahnt sich der erste Ehekrach an ich glaube ich gehe mal besser in Deckung bevor die Steine anfangen Flügel zu kriegen und durch die Gegend und um meine Ohren fliegen.

Als sich die beiden Streithammel endlich beruhigt haben, nahm die kleine Dose die sich inzwischen den Namen Olivia ausgesucht hat, bei mir auf dem Tisch platz. Jetzt fängt es schon wieder an, wenn du einen Namen hast, dann will ich auch einen.... boah hört das mit den Beiden denn nie auf....ich glaube jetzt muss ich mal ein Machtwort sprechen, du heisst jetzt Oliver und Ruhe ist. *grummel, grummel* okay bin damit einverstanden. Gut können wir dann endlich weiter machen, sonst nehm ich das Lineal und hau euch mal auf die Finger, so wie sie es im letzten Jahrhundert in den Schulen gemacht haben. 
Plötzlich Stille, ich glaube das hat gewirkt.
So jetzt kann ich euch das in Ruhe weiter erklären, falls die Zappeldose Olivia mal still hält. Ach so, okay ich soll euch noch sagen, sie ist eine kleine Bonduelle Gemüsedose, passts jetzt. Also die Höhe ausmessen...
 ...dann den Ausdruck, zuschneiden. zuerst die Höhe
.. dann das Papier einmal um die Dose legen und in der richtigen Länge abschneiden.
Bastelkleber auf die Dose und mit dem Pinsel dünn verteilen, 
 dann das Papier oben an der Kante anlegen und glatt streichen.
Das nächste Stück einstreichen, Kleber drauf und wieder mit dem Pinsel verteilen, nicht die Ganze Dose auf einmal einstreichen sonst trocknet euch der Kleber zu schnell und ihr könnt nichts mehr korrigieren falls ihr mit dem Papier schief kommt.
Olivia lacht, super, bei mir haut das alles gleich hin, echt super.... na die hat sich aber zu früh gefreut.
Damit das Ganze dann nicht den Schwitzehändchen zum Opfer fällt und die Finger voller Druckerschwärze sind, das Ganze schon mit Patio Paint lackieren.
 Pinsel immer fleißig ausgewaschen, damit das Rosa (A) verschwindet und der Pinsel wieder sauber ist (B).
Ja was ist das denn, es wird grün, der Druck wird grün. Grün ist zwar eine meiner Lieblingsfarben, aber nicht die von Olivia, boah, das Gezeter  wieso magst du kein grün? Grün war in mir drin, das war alles grün, da habe ich genug davon.... sorry, ich kriege grad eine Glaubenskrise, ich glaub ich bin im falschen Film. Und jetzt? - ja schrubben halt - ne wirklich nicht, doch, rein ins Wasser, her mit dem Stahlriebel (Pfannenreiniger aus Stahlwolle) und los gehts, Du kannst doch nicht an meine zarte Haut mit diesem Ding da gehen, doch ich kann, ne das geht gar nicht, versprich mir, dass ich dafür wellnessen gehen darf, ja darfst du,- die hat wohl einen Vogel, soll froh sein, wenn sie ihre gewünschten Klamotten bekommt, aber das braucht sie ja jetzt noch nicht zu wissen, soll einfach still halten bis das Zeug ab ist.

Grübel, grübel und studier, was machen wir denn jetzt und hier???? Ach ja irgendwo liegt sicher noch d-c-fix Folie rum, suche und suche, ne nix mehr da, na was machen wir denn dann???
Schreit Oliver, zu was kaufst du immer diese ganzen Gerätschaften  welche Gerätschaften? Ja letztes Mal bist du mit einem Kreisschneider heim gerannt, und bei mir hast du das Schneidegerät benutzt, hast sicher noch einige so Dinger in deinem Lager.... ja hab ich. Geh schauen, mach hinne, wir wollen heute noch ausgehen. Das auch noch, Mensch mit bleibt echt nix erspart....okay raus mit dem Laminiergerät, doppeltes Papier einlegen, dann klebt die Folie nur auf der vorderen Seite und die hintere bleibt frei zum ankleben und es wird auch nicht so steif.
Einmal durch das Laminiergerät wandern lassen und dann gehts schon weiter.
Wenn man zwei Blätter einlegt, dann lassen sich die laminierten Teile trenne und man hat nur eine laminierte Seite.
Wieder her mit dem Schneidegerät, ausmessen, zuschneiden und wieder Stück für Stück mit dem Bastelkleber ankleben. Sitzt, wackelt und hat Luft, es hat geklappt.
Jetzt sind die Beiden grad davon gewackelt, gehen ihre neuen Klamotten ausführen, sagen sie, na ich möchte gar nicht wissen was die wieder anstellen, sobald ich ihnen den Rücken zukehre.Ich glaube Dosenmutter ist kein Traumjob ;o))))) Ich hoff ja, ich muss den Beiden, dann nicht auch noch ein Fotoalbum binden, weil das Bindegerät haben sie auch schon entdeckt.

Herzlicher Dank für die zur Verfügung gestellten Grafiken, mit denen ich die Dosen angezogen habe, geht an  Graphics Fairy  und e-vint

Aus Copyright Gründen, stelle ich euch die verkleinerten Grafiken nicht zur Verfügung zum runterladen, die Grafiken könnt ihr selber runterladen und auf die richtige Größe bringen, wer sich da nicht drüber traut, der kann mir gerne eine email (ist im Profil eingetragen) schicken.

LG


Nachtrag zur Dose mit dem Laminat

Jetzt wo der Kleber ganz getrocknet ist, ist es auch stellenweise leicht grünlich, das ist vermutlich der Kleber, der die Farbe vom Tintenstrahldrucker verändert. Also, wenn jemand die Möglichkeit hat einen Laserdrucker zu benutzen, wäre das für beide Arten die Dose zu behübschen sicher von Vorteil. Bei Laserdrucken kann man sich das Bügeln auch sparen.

11 Kommentare

  1. Oh, Mela, dachte, so Sachen passieren nur mir! Aber du wurdest für deine Mühen belohnt, die Dosen sehen richtig toll aus! Wieso hast du aber bei er ersten Dose auf Stoff aufgebügelt? Wäre das nicht auch ohne gegangen?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      Ne, ne passiert mir schon auch, nur wenn man etwas schon gemacht hat, dann sollte es nicht mehr passieren und vor allem zeigt man es dann nicht, weil man ja auch keine Bilder davon hat.

      nicht auf Stoff aufgebügelt, sondern auf der Einstellung Baumwolle bei meinem Bügeleisen, glaube ich sind bei anderen Bügeleisen 3 Punkte ???

      LG Mela

      Löschen
  2. Toll! Aber soviele Gerätschaften hab ich nicht.... Sieht abervwirklich schön aus!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yase,

      die haben sich in den letzten 10 Jahren so langsam angesammelt und warten immer lange auf ihren nächsten Einsatz ;o))

      LG Mela

      Löschen
  3. Schöne Dosen sind das geworden! Ob ich so viel Geduld aufbringe zum Nacharbeiten? Hmhm..hm.. also dann mal los: Cutting Map -Cutter - Lamieniergerät *smile* jetzt fehlt nur noch die lackierte Dose!Danke für die Schritt für Schritt Anleitung.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  4. Boah, das war eine schwere Geburt! Aber wenn man es sich in den Kopf gesetzt hat, wie etwas werden
    soll.....Ich kenn das. Da hat man keine Ruhe. Es muss perfekt sein! Deine Dosen sind klasse geworden.
    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  5. Ahc Mela, das ist wieder eine Geschichte zum Kringeliglachen *kicher*! Du Arme! Aber gut, das es solche Leute wie Dich gibt, die alles ausprobieren, damit wir Nachahmer es schön einfach haben!
    Schönes Wochenende und einen festen Drücker
    Plüschi

    AntwortenLöschen
  6. Mela, wenn die Dosenkinder auch wunderschön geworden sind. Die Arbeit ist ja irre. Ich glaube, dass ich sie mir nicht antun würde.
    Die Beiden werden jetzt stolz ihre Klamotten zeigen und vielleicht neue Kunden mitbringen.
    Einen schönen Sommerabend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. hallo liebe Mela,

    was für eine mords Arbeit du dir mit den Dosen gemacht hast - aber es hat sich gelohnt, die sehn sooooo toll aus:-)))

    GAnz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  8. oh WOW - was für ein Akt ;-) Da haben dir die lieben Dosen aber ganz schön arbeit gemacht. Na wenigstens sind sie nun mit ihren Kleidern zufrieden ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Oh Mela, das sind wieder echte kleine Kunstwerke! Dankedankedanke für die ausführlichen Erklärungen dazu!

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela