Sonntag, 19. Mai 2013

Featherstitch oder einfacher Fischgrätenstich

Featherstitch oder einfacher Fischgrätenstich

Um die Stichfolge besser verfolgen zu können habe ich euch Linien auf den Stoff gezeichnet, damit ihr es besser nachvollziehen könnt. Wenn ihr auf einem Zählstoff arbeitet hat man immer die gleiche Fadenanzahl ( normal 3 Fäden) dazwischen und bei Stoffen, hat man dann eine gedachte Linie, nach der man sich richtet.
Man fängt auf der ersten Linie an, sticht von hinten nach vorne, geht in der gleichen Höhe auf die Linie 3 und arbeitet nach unten weiter, die Nadel kommt raus bei Linie 2.
Man geht weiter auf Linie 4, arbeitet nach unten weiter auf Linie 3
Von Linie 3 geht es weiter zu Linie 1, dann nach unten auf Linie 2...
Das wiederholt sich immer wieder, wie ihr an den Bildern sehen könnt.
Mit diesem Stich kann man einzelne Muster oder Bordüren sticken.
Dieser Stich wird  auch sehr gerne beim Quilten verwendet, wenn man einen mehrfarbigen Quilt mit Stickereien ausarbeitet. Hier habe ich einen Blog gefunden, wo man wunderschön solche Arbeiten, mit Zierstichen sehen kann, damit ihr es euch mal ansehen könnt, was man damit alles machen kann.

Anleitung zum Mitnehmen  

LG

9 Kommentare

  1. Find ich ja hammerhart, einfach wunder-wunderschön. Wo nimmt man diesen Stich Mela? zum Tischdecken einfassen z.B. oder wofür?

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mela,
    wenn du so weitermachst, bekommst du mich auch noch ans Handarbeiten.
    Ein frohes Pfingstfest wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem Erklären hast du es echt drauf Schwarzvögelchen!!!
    Dank dem Link habe ich jetzt keine Ufo's mehr ... nur noch WISP's ;O)))

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  4. was sind den bitte WISP´s Iris??? Mela klär mich mal bitte auf

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Hi Mela,
    das ist ganz toll erklärt!
    Ich hatte auch eine ganze Zeit gestickt, vorwiegend Kreuzstich), aber die ganzen anderen Stickarten gefallen mir auch sehr, weil man sie so schön mit anderen Handarbeiten kombinieren kann.
    Aber - nein - quilten fange ich jetzt nicht auch noch an.....obwohl die Sachen ja auch so toll sind!
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Sticken war eingetlich nie mein Ding, aber jetzt erinnere ich mich daran das das ich das alles mal in der Schule gelernt habe.
    Ich danke dir für die Anleitung, ich werde sie auf jeden Fall abspeichern, denn im Kopf habe ich das scheinbar nicht mehr abgespeichert :o)
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  7. Ganz toll erklärt. Danke und liebe Grüsse, colette

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die wunderbare Anleitung, Mela! Da bekommt man richtig Lust, wieder mal zu sticken...

    Viele Grüße,
    Marie-Christine

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela