Montag, 29. April 2013

Arbeiten mit dem Maschenmarkierer

Hier mal eine kleine Auswahl meiner nützlichen Helfer,
die mir das Leben schon oft erleichtert haben ;o))

Man kann die Maschenmarkierer auch selber basteln,
 guckt mal hier oder hier noch was für Kaffeesüchtel ;o)))

Maschenmarkierer sind vielseitig einsetzbar, man kann damit
Zu- und Abnahmen markieren, oder einen Musteranfang (wenn sich ein Rapport immer wiederholt, dann kann man vor jedem Muster-, bzw. Rapportbeginn einen Markierer einhängen).

Heute zeige ich euch wie man mit dem Maschenmarkierer
eine doppelte Zunahme macht, indem man aus dem Quer-
faden eine rechts verschänkte Masche herausstrickt.
Hier auf dem Bild kann man sehen, wie sich die
Zunahmen genau übereinander befinden.
Wir platzieren uns den Maschenmarkierer nach der
ersten Zunahme und vor der rechten Masche die immer
zwischen den Zunahmen gestrickt wird.
Jetzt wird vor dem Ring aus dem Querfaden eine
 Masche zugenommen.
Mit der Nadel von vorne unter den Querfaden fahren...
...dann den Querfaden auf die linke Nadel heben...
...hinten (verschränkt) die Masche rechts abstricken...
...den Querfaden von der Nadel gleiten lassen...
...mit der rechten Nadel in den Ring fahren...
... und dann wird der Ring von der linken auf 
die rechte Nadel gehoben.
1 Masche nach dem Maschenmarkierer rechts
abstricken...
...dann wieder eine Masche aus dem  Querfaden
zunehmen.
Jetzt wurden 2 Maschen zugenommen und das wiederholt
sich dann jede zweite Reihe immer auf die gleiche Weise.
Das Ganze funktioniert auch gleich, wenn man zB 
anstelle von Zunahmen, einen Umschlag macht,
was dann ein Lochmuster ergibt.
Hier sieht man die rechte Masche, die sich in der Mitte
der Zunahmen, genau in einer Reihe hinaufläuft gut.

Zur Not, wenn man mal gar nichts anderes zur Hand hat
geht auch eine Sicherheitsnadel.

Ich wünsche euch wieder viel Spaß beim Nacharbeiten und Ausprobieren, ihr könnt wie immer das Ganze mitnehmen zum Ausdrucken oder Sammeln.

Zum Ausdrucken  

LG

7 Kommentare

  1. Das sind ja mal ganz tolle Tipps - Dankeschön.
    Vielleicht sollte ich mal wieder zu Sticknadeln greifen...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mela,

    danke für dieses schöne Tutorial - meine Strickzeit ist schon lange vorbei, aber diese Bilder machen echt mal wieder Lust zum Loslegen!

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  3. Lieblingskrähe ...
    abgesehen von: SUPER ERKÄRT!!!
    Und ich gespannt bin ...
    Die Nagelies schauen echt aus!
    Sind sie es?

    ♥Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sie sind es, alles Natur pur ;o)))

      LG Mela

      Löschen
  4. Ich hab das immer mit Sicherheitsnadeln gemacht, aber mit solch hübschen Maschenmarkierern macht das ganze ja nochmal so viel Spaß.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja entzückend aus, muss ich mir doch auch mal zulegen Mela. Aber die STulpen sind himmlisch


    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Mela, Mensch klasse!
    Ich hatte mal einen superschönen Maschenmarkierer bekommen, wußte aber nicht, wie ich ihn nutzen sollte - habe nicht gefunden gehabt! Jetzt kann ich ihn endlich mal nutzen! Ich freue mich!

    Lieben Dank!

    Grüßle
    Marion

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela