Dienstag, 22. November 2005

Wo ist meine Schere ; o))

Ja wer ärgert sich nicht, wenn er dauernd nach der Schere sucht und nicht weiß wo er schnell mal eine Nadel hinstecken soll ; o))

Damit verschlieft sich die Schere nicht mehr zwischen der Ritze in der Couch *grins*

LG Mela

Sonntag, 20. November 2005

Versuche nach dem Tipp von Susanne Mensing Varilla

Zu dem Thema hatten Susanne und ich im Sommer schon witziges Plauderstündchen im Lavendelschaf ; o)))

Aber ich habe meine Variante Pizza genannt *grins*

schaut selber

gebatikte Felle nur mit Naturmaterial ich finde das echt Klasse

vorgebeiztes Fell wird feucht gemacht und dann mit den Zutaten belegt...



...dann eingerollt und Luftdicht verschlossen, das ganze liegt ja mindestens 3 Wochen bis man das Geheimnis lüften darf.....



... ich habe Frischhaltefolie genommen, weil mir die grad unter kam und es ging recht gut, weil die kann man ja auch ganz stramm dem Fell um die Ohren ziehen *grins*....

..nach 3 laaaaaaaaaaaangen Wochen....



...sieht doch super aus oder was meint ihr - ich finde die Idee von Susanne echt super - und je nachdem was man nimmt oder wieviel man von dem Färbematerial nimmt kann man die Farbe ändern und immer und immer wieder neue Farbspielerein damit erzielen.

Danke Susanne für den super Tipp

LG Mela

Das ist keine genaue Anleitung nur eine Kurzversion der Färbegeschichte ;o))

Naturfärben von Mohair

Also alle die mich kennen wissen ja, daß ich nicht nur meinen Bleistift spitze oder auch den Pinsel schwinge, ne ich arbeite auch in Farbtöpfen der Natur ; o))

Hier mal ein kleiner Einblick wie da so aussieht, wenn ich mal richtig loslege.

zuerst wird mal vorgebeizt und natürlich gibt es dann bei mir auf der Terasse immer komische Wäsche *grins*





Dann wird Sud angesetzt mit Färbepflanzen die ich soweit es geht aus der Natur sammel sofern es erlaubt ist, da ist zB Walnuss, Blätter von Birke, Birne usw. Und was man nicht bekommt das wird halt dann gekauft wie Blauholz, Krapp, Eichenrinde.....



Je nach Färbung braucht es auch verschiedene Vorbereitungen vom Ansetzen des Sudes, entweder man muß die Blätter kochen oder man man setzt sie Kalt an in einem Eimer so wird es auch nie langeweilig ;o)))

Hier als Beispiel mal Fäberei mit Birnenblättern





ja und dann wenn es soweit ist, wird gewaschen und getrocknet ; o)))

da gibt es dann wieder große Wäsche....

Birke / Krapp



Birke



Krapp





LG Mela

ps.: habe ich natürlich im Sommer gemacht wie man ja auch an den Bildern sehen kann, bin zwar verrückt, aber die Finger würden mit jetzt sicher einfrieren auf der Terasse *hihihi*

Snowheart


LG Mela

MiTTenS

Es wird kalt draussen und daher mußte ich schnell die Mittens fertig machen - Deko muß ja auch winterlich umgestellt werden ; o))



Entweder man hängt sie an die Tür, falls die Besucher kalte Hände haben oder man legt sie einfach zu der Weihnachtsdeko mit Kerze & Co. - man kann aber auch die Stecknadeln reinstecken, wenn man immer einen Handschuh in seiner Nähe braucht, wirklich praktisch die Dinger *hihi*

LG Mela

Samstag, 19. November 2005

Weils so bärig is ;o))))

Und der Winter heute Nacht gekommen ist mit seinem ersten Schnee im Tal....noch ein Teddy....


....und natürlich darf auch ein EWE nicht fehlen ; o)))


So jetzt habe ich die Nähmaschine mal weggeräumt, bevor ich mich noch selber in meinen Baggy's verstecken kann *grins*

Aber das Nächste ist schon in Arbeit lasst euch mal überraschen ; o)))

LG Mela

Freitag, 18. November 2005

Beary Times

Ja wer wünscht sich die nicht ich habe die ja meistens in meiner Bärenhöhle ;o))

Aber hier kann man seine Schmöckersachen reinpacken und hat auch gleich noch ein passendes Lesezeichen dazu, damit jeder Bär so richtig neidig wird.



und weil es so viel Spaß macht wie sollte es anders sein, liegen schon wieder halbfertige in der Ecke und warten, daß ich mal Nadel und Faden in die Hand nehme.

LG Mela

Donnerstag, 17. November 2005

Angel-Baggy ; o)))

So wieder ist einer fertig geworden, mit einem Engelchen oder ist es eine Annie die sich als Engel verkleidet hat ; o))))


Wetter zum Bildeln nicht das Beste, daher kann man die schönen Flügelchen nicht sehen *hihihi* daher mußte ich die nochmal in größer Ablichten ; o)))


Licht herinnen ist noch schlechter, aber besser als gar nichts zum Sehen ; o))

LG Mela

Dienstag, 15. November 2005

Bookmarks

Etwas für Leseratten ; o))

Lesezeichen gestickt, stained und dann noch etwas mit rusted Things herausgeputzt ; o))


Das macht so Spaß, daß es sicher noch einige geben wird - so nach dem Motto, wenn ich nur aufhören könnt ; o)))

Samstag, 12. November 2005

Present-Baggy

so was sagt ihr dazu ???? Es gibt ja auch schönere Varianten mal eine Kleinigkeit zu verschenken als es in Geschenkspapier zu verpacken.

Aber schaut mal selbst....


.. für Katzenfans....


... natürlich auch bäriges mit Bären Motiven


inspiriert durch die Nikolaussäcke nur sind diese halt aus Leinen und Baumwollstoffen verziert mit Bildern aus Panelen ;o)

Freitag, 11. November 2005

Kleine Stickerein

So seit einigen Tagen sticke ich an ein paar Bildern für meine Baggys ; o))

Zeichne mal wieder wie meistens direkt auf den Stoff und sticke die Bilder dann so wie ich es mir denke....


LG Mela

Freitag, 4. November 2005

Tipps zum Bearbeiten von Holzteilen

Altern von Holzteilen für Primiges
Ich möchte euch hier eine schnelle und einfache Variante zeigen etwas einen leichten alten Touch zu geben, sozusagen einen gebrauchten Eindruck zu erwecken ; o))
Wenn man gerade Stoffe färbt, dann kann man Holzteile in den Sud geben - einfach kurz mitkochen, bis sie die gewünschte Farbe haben. Es ist gleich ob es sich zum Färben um Batikfarbe, Seidenmalfarbe oder Naturfräbematerial handelt, man kann eigentlich jede Art von Sud dafür verwenden. Beim Beispiel hier habe ich Batikfarbe verwendet.
Die Teile aus dem Sud nehmen, fest spülen mit Essigwasser bis keine Farbe mehr abgeht und trocknen lassen.
Nach dem Trocknen, einfach mit Stahlwolle oder einem Stahlspiraltopfreiniger abreiben. Damit das ganze echter wirkt, stellenweise mehr abreiben, damit es unterschiedliche Farbschattierungen abgibt. An Ecken und Kanten ganz fest reiben, denn da sind ja auch normal mehr Gebrauchsspuren als da wo es sich nicht so leicht abnutzt.
Hier sieht man eine antike Wäscheklammer zuerst wie sie ganz neu aussieht, dann nur gefärbt und die dritte ist dann schon abgerieben.
Eine weitere Methode ist das verschmutzen von Holzgegenständen.

Wenn man zB die verschmutze Stahlwolle feucht (auf gut Deutsch kurz unter das Wasser stecken ; o)) ) über weißes Holz reibt, dann entstehen so richtig schöne Dreckspuren, diese dann noch mit der feuchten Hand so richtig schön anreiben - man kann auch Patina aufreiben, aber hier mal eine kostengünstige Variante.

Und nun viel Spaß beim Nacharbeiten.

© Bilder und Text Stitchin' Crow