Sonntag, 20. November 2005

Naturfärben von Mohair

Also alle die mich kennen wissen ja, daß ich nicht nur meinen Bleistift spitze oder auch den Pinsel schwinge, ne ich arbeite auch in Farbtöpfen der Natur ; o))

Hier mal ein kleiner Einblick wie da so aussieht, wenn ich mal richtig loslege.

zuerst wird mal vorgebeizt und natürlich gibt es dann bei mir auf der Terasse immer komische Wäsche *grins*




Dann wird Sud angesetzt mit Färbepflanzen die ich soweit es geht aus der Natur sammel sofern es erlaubt ist, da ist zB Walnuss, Blätter von Birke, Birne usw. Und was man nicht bekommt das wird halt dann gekauft wie Blauholz, Krapp, Eichenrinde.....


Je nach Färbung braucht es auch verschiedene Vorbereitungen vom Ansetzen des Sudes, entweder man muß die Blätter kochen oder man man setzt sie Kalt an in einem Eimer so wird es auch nie langeweilig ;o)))

Hier als Beispiel mal Fäberei mit Birnenblättern


ja und dann wenn es soweit ist, wird gewaschen und getrocknet ; o)))

da gibt es dann wieder große Wäsche....

Birke / Krapp


Birke

Krapp



LG Mela

ps.: habe ich natürlich im Sommer gemacht wie man ja auch an den Bildern sehen kann, bin zwar verrückt, aber die Finger würden mit jetzt sicher einfrieren auf der Terasse *hihihi*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich freue mich über jede Zeile sie macht mein Leben bunter ;o))) Liebe Grüßle Mela